Trespa

Wettbewerb um 50 Jahre Trespa Innovationen zu verdeutlichen:

Trespa zeichnet Visionen der Zukunft aus - und die Rolle der Architektur

Als führender Hersteller von innovativen und inspirierenden Fassadenlösungen, feierte Trespa International B.V. sein 50-jähriges Jubiläum mit einem internationalen Architekten-Wettbewerb. Mit einer langen und angesehenen Historie sind Trespa Meteon Platten das Material der Wahl für die Gestaltung von einigen der weltweit meist herausragenden Fassaden. Doch anstatt zurück zu blicken, wurden die Architekten eingeladen, 50 Jahre in die Zukunft zu schauen und eine Fassade zu gestalten, die Trespa Technologie auf dem neusten Stand der Technik einsetzt.

Beiträge hierzu wurden aus der ganzen Welt eingereicht und eine professionelle Jury aus Architekten, Designern und Trespa-Vertretern wählte die drei Gewinnerbeiträge (siehe unten) aus. Zusammenfassend betonte die Jury, dass die Auswahl der besten Projekte aus allen Einreichungen sehr schwierig war: „Die breite Natur der Aufgabenstellung führte zu einer großen Vielfalt bei den Beiträgen. Die Bandbreite bei den Designs reichte von sehr konzeptionell und weit in der Zukunft liegend bis hin zu Designs, die sogar schon fast heute umgesetzt werden könnten. Manche waren sehr konkrete Ideen, andere eher sehr abstrakte innovative Ansätze. Wir haben viele Designs gesehen, die auf der Vision basieren, dass Energieeffizienz und Energieerzeugung in die Gebäudehülle integriert werden. Andere Designs besaßen hoch interaktive oder veränderbare Fassadenkonzepte, sogar bis hin zu dem Ansatz, dass modulare Fassadenelemente eingesetzt werden können, um einen nomadischen Lebensstil zu unterstützen.“

Aus der Sicht von Trespa International betrachtet, sagte Frank Smolenaers, Marketing Manager bei Trespa: „Es ist interessant, all die verschiedenen Zukunftsvisionen zu sehen und die Rolle, die Architektur darin spielen wird.“

Gewinner:

Die drei Gewinner sind Designs von Rogelio Cano von ADD Architecten aus den Niederlanden, Jan Keymis von Hippo Architecten aus Belgien und Vaillo+Irigaray Architects aus Spanien.

1. Rogelio Cano

ADD Architecten B.V.

Limmen

Niederlande

www.add-architecten.nl

Kurze Beschreibung durch Trespa: Dieses Design zeigt eindeutig eine Fassade der Zukunft, indem es die großen Themen unserer Zeit aufgreift und auf lange Sicht betrachtet. Die Vorstellung der zukünftigen Trespa Platten verbindet hier perfekt die Freiheit bei Form und Design mit Nachhaltigkeit und bietet sogar die Möglichkeit, das Aussehen zu verändern. Dadurch, dass in diesem Design Trespa mehr eine Folie als eine Platte ist, sorgt es dafür, dass sich die Fassade zusammen mit der Dachkonstruktion fließend zu einer äußeren Haut verbindet, um das Museum zu umschließen.

Die Jury sagt:

„Wir haben den Level der Detailliertheit in diesem Design sehr geschätzt. Ein gutes Beispiel hierfür ist die ausführliche Beschreibung des dünnen organischen Filmes von Solarzellen, die in der Trespa Platte verwendet werden. Wir finden es sehr kreativ und originell; die Präsentation zeigt deutlich das Potential dieser neuen Ausführung der Trespa Platten und erklärt das Design visuell. Die Idee war gut beschrieben - ein sehr schönes Beispiel für einen gelungenen Gewinnerbeitrag.“

2. Jan Keymis

hippo architecten

Genk

Belgien

www.hippo-architecten.be

Kurze Beschreibung durch Trespa: Die Vision der Zukunft, die in diesem Beitrag eingebracht wird, ist die der Mobilität. In der Zukunft sollten Gebäude anpassungsfähig sein; wenn man sich verändert, verändert sich das Haus mit, wenn man umzieht, zieht das Haus mit um.

Die Jury sagt: „Wir mochten, wie sich dieses Design geschickt durch seinen modularen und flexiblen, leichten und transportablen Charakter in die zukünftige Welt einpasst. Die Unterschiede zwischen einer temporären Struktur und einer langlebigen Gebäudefassade verschwinden.“

3. Vaillo+Irigaray Architects

Pamplona

Spanien

www.vailloirigaray.com

Kurze Beschreibung durch Trespa: Der dritte Gewinner ist ein sehr konzeptionelles Design. Dies ist seine Schwäche, aber gleichzeitig auch seine Stärke. Das Konzept, eingebettet in eine einfache Präsentation, ist sehr inspirierend und veranlasst dazu, über alle neuen Möglichkeiten, die dieses Konzept bieten würde, nachzudenken.

Die Jury sagt: „ Die Gebäudehülle wird als Haut des Gebäudes gesehen, die sich in die Umgebung einpasst, als wäre sie natürlich in deren Form eingebunden. Diesen darwinistischen Aspekt der „Anpassung oder Auslöschung“ schätzen wir sehr. Die Idee und die Art, wie diese präsentiert wird, führt einen zurück zu den grundlegenden Fragen, wieso wir Gebäude bauen und Architektur erschaffen. Dies ist eine starke Zukunftsvision der Architektur mit einer klaren Verbindung zur Rolle, die Trespa hierbei spielen würde.“

Leseranfragen

Trespa International b.v.
P.O. Box 110
6000 AC Weert
Netherlands

+31 495 458 353

a.panduric@​trespa.com


Hinweise für Redakteure


Trespa Meteon

Trespa Meteon Platten sind dekorative Hochdruck-Schichtpressstoffplatten (HPL) mit einer integrierten Oberfläche, die mit der einzigartigen betriebseigenen „Electron Beam Curing (EBC)“-Technologie von Trespa hergestellt wird. Für Fassaden und andere anspruchsvolle Außenanwendungen konstruiert, verarbeitet die zugrunde liegende Technologie von Trespa Meteon Fasern auf Holzbasis mit thermohärtenden Harzen unter hohem Druck und hohen Temperaturen zu eindrucksvollen Platten, die auch anspruchsvolle Vorschriften erfüllen. Mit einem breiten Angebot von Farben, Oberflächenausführungen und haptischen Effekten ausgestattet, bietet Trespa Meteon fesselnde Ästhetik und nahezu endlose Designmöglicheiten für die nächste Generation von architektonisch wertvollen Bekleidungen.

Trespa International

Trespa International B.V. ist ein führender Hersteller im Bereich innovativer Architekturmaterialien und international bekannt als marktführender Entwickler von HPL-Platten und verwandter Gebäudesysteme. Das 1960 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden stellt hochwertige Trespa Meteon Platten für den weltweiten Markt her. Trespa legt hierbei den Fokus auf Produktentwicklung und kombiniert qualitativ hochwertige Herstellungstechnologien mit intelligenten Lösungen für Architekturanwendungen.

Um mehr über Trespa International, Trespa Perspectives und/oder Trespa Meteon zu erfahren, besuchen Sie bitte www.trespa.com oder www.trespa.info.

Related images

 

Editorial enquiries

Petra Waterschoot
Trespa International b.v.

+31 (0)495 458 353

P.Waterschoot@​trespa.com

Nancy van Heesewijk
EMG

nvanheesewijk@​emg-marcom.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from