SABIC

Die Geschäftseinheit Specialties von SABIC stellt auf der K 2019 ihre Strategie für starkes globales Wachstum durch Innovation, Kooperation und Nachhaltigkeit vor

DÜSSELDORF, 16. Oktober 2019 - SABIC präsentiert auf der K 2019 (Halle 6, Stand D-42) die ehrgeizige globale Wachstumsstrategie für sein Spezialitätengeschäft und dessen Ausrichtung auf ein breites Spektrum entscheidender Technologien zur Bewältigung akuter Herausforderungen in aufstrebenden Märkten, wie Elektromobilität, 5G-Infrastruktur und Telemedizin. Ziel von SABIC ist es, die Geschäftseinheit Specialties zu einem der weltweit fünf größten Multisegment-Anbieter hochwertiger Spezialchemikalien auszubauen. Im Bereich der Sparte für technische Hochleistungspolymere wird das Unternehmen kontinuierlich in Innovation, nachhaltige Technologien und seine globalen Lieferkapazitäten investieren. SABIC Specialties wird die Kundenzufriedenheit insgesamt durch erstklassigen Service und eine erweiterte regionale Kundenunterstützung festigen. Die Zusammenarbeit mit OEMs, Designern und Verarbeitern weltweit wird intensiviert.

„Die globalen Herausforderungen unserer Zeit – von der Elektromobilität und einer verbesserten Vernetzung bis hin zur Telemedizin – verlangen Spezialmaterialien, die in der Lage sind, die effektive Leistungsfähigkeit, Haltbarkeit und Nachhaltigkeit künftiger technologischer Lösungen mitzutragen“, sagt Ernesto Occhiello, Executive Vice President, SABIC’s Specialties Business. „SABIC beabsichtigt, eine weltweit zunehmende und signifikant breitere Rolle im beschleunigten Wachstum dieser Technologien zu spielen – und das nicht nur mit differenzierten Materialien, sondern auch mit einem kompletten Spektrum von Dienstleistungen, Systemen und Kapazitäten. Wir sind dabei, unsere Ressourcen gezielter denn je auf eine bessere Kundenunterstützung und die Zusammenarbeit mit Partnern auszurichten, um deren große Herausforderungen aufzugreifen und die sich bietenden Marktchancen gemeinsam zu nutzen.“

Materialinnovation

Das Portfolio der Spezialmaterialien von SABIC ist ein wesentliches Element in treibenden Schwellentechnologien der vierten industriellen Revolution.

Das 5G-Mobilnetz vereint mehrere neue Frequenzbereiche mit Protokollen für erhöhte Datenübertragungsgeschwindigkeiten und kürzere Latenzzeiten – oder weniger Verzögerung im Datenverkehr. 5G ist eine grundlegende Voraussetzung für viele neue Anwendungsbereiche, wie autonomes Fahren, das ‚Internet der Dinge‘ (IoT) und die Telemedizin sowie Systeme der erweiterten und virtuellen Realität. All dies erfordert Materialtechnologien mit überlegenen dielektrischen Eigenschaften, für hohe elektromagnetische Abschirmung und effizientes Wärmemanagement. Und 5G braucht eine neue Infrastruktur, um die hohen Datendurchsätze bei niedriger Latenz zu bewältigen.

5G-Infrastruktur
Die NORYL Oligomere von SABIC sind ein Schlüsselfaktor für die nächste Generation hochleistungsfähiger Elektroniksysteme, wie sie für die erhöhten Datenübertragungsraten und kürzeren Latenzzeiten im 5G-Netz unerlässlich sind. Die Materialien werden für Leiterplatten- bzw. PCB-Laminatoren eingesetzt, um die Dielektrizitätskonstante und den Verlustfaktor in neuen Produkten zu reduzieren. Zu den Anwendungen von NORYL Oligomeren zählen Hochleistungsserver, Basisstationen für den Mobilfunk und Antennen.

Die Nachfrage nach Chips und Komponenten für 5G-relevante Anwendungen – einschließlich Netzwerkausrüstung – und für Antennen für mobile und IoT (internet of things)-fähige Endgeräte wird ab 2020 voraussichtlich signifikant zunehmen. In Asien erweitern große PCB-Zulieferer ihrer Produktionskapazitäten und bereiten sich auf immer höhere Spezifikationen vor, um die rapide ansteigende Nachfrage erfüllen zu können, wenn 5G kommerziell verfügbar wird.

Verkupferte Laminate – oder CCL (copper-clad laminates) – gelten als wesentliche Materialien für High-end-Leiterplatten. Das hochreine BISDA von SABIC, das in Epoxidharzsystemen als Vernetzer dient, wurde gezielt für Polyimidanwendungen in flexiblen CCL entwickelt, wie Klebeschichten, Overlays und Lacke. Das Spezialadditiv erschließt erheblich niedrigere Verarbeitungstemperaturen, eine bessere Haftung auf flacheren, glatteren Kupferoberflächen und eine geringere Feuchtigkeitsaufnahme im Vergleich zu alternativen Dianhydriden für reduzierte Verlustleistungen in flexiblen Schaltungen.

5G und Telemedizin
Dank niedriger Latenzen wird 5G eine nahezu verzögerungsfreie Übertragung hoher Datenmengen zwischen Geräten ermöglichen. Chirurgen werden künftig in der Lage sein, Eingriffe aus der Ferne vorzunehmen, als befänden sie sich direkt neben dem Patienten im Operationssaal. Diese Entwicklung wird wiederum eine zunehmende Robotisierung des chirurgischen Instrumentariums auslösen, sodass Mediziner von nahezu jedem Standort der Welt aus ‚fernoperieren‘ können. Aufgrund ihrer gesuchten Eigenschaften – wie Biokompatibilität, Gleitfähigkeit und Sterilisierbarkeit mittels Gammastrahlen und Ethylenoxid – und ihrer zertifizierten Übereinstimmung mit geltenden Vorschriften dürfte dieser Trend schließlich zu einer wachsenden Nachfrage nach ULTEM Kunststoffen, LNP Compounds und Copolymeren von SABIC für Innen- und Außenteile von chirurgischen Instrumenten der nächsten Generation führen.

Autonomes Fahren
Die rasante Innovation im Bereich fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme (ADAS) hat einen Bedarf an thermooptischen Kunststoffen bewirkt, die in Anwendungen wie Objektivdeckeln für Geräte zur Ortungs- und Entfernungsmessung (Light Detection and Ranging, LiDAR) Vorteile gegenüber herkömmlichen Materialien bieten. LEXAN CXT Copolymere von SABIC erweitern den Konstruktionsspielraum für komplex gestaltete LiDAR-Objektivdeckel, sind weitaus schlagzäher und abriebbeständiger als Glas sowie UV-beständiger als Standardkunststoffe.

ULTEM und EXTEM Kunststoffe gelten unter Designern auch als neue Materiallösungen zur Substitution von Glas und Epoxidharzen bei optischen Sensoren und Linsen. Natürliche Flammwidrigkeit, hohe Festigkeit und Dimensionsstabilität, hohe Lichtdurchlässigkeit im Infrarot Spektrum und ausgezeichnete Fließfähigkeit für das Spritzgießen miniaturisierter, komplexer oder dünnwandiger Bauteile sind nur einige der Haupteigenschaften dieser Hochleistungspolymere gegenüber traditionellen Materialien – und können helfen, die spezifischen Anforderungen für innovative ADAS-Designs zu erfüllen.

Erweiterte Kapazität & Servicekompetenz

Um den Kunden seiner Spezialmaterialien in der rasch wachsenden Region Asien noch besser zu bedienen, schafft SABIC Produktionskapazitäten für ULTEM und EXTEM Hochtemperaturpolymere in seinem neuen Werk in Singapur. Die neue Anlage wird voraussichtlich im Jahr 2021 den Betrieb aufnehmen.

Darüber hinaus erweitert SABIC auch seine Produktionskapazitäten am Standort in Bergen op Zoom (Niederlande) mit einer neuen Anlage für NORYL Kunststoffe. Die multiregionale NORYL Produktion gewährleistet die Liefersicherheit dieser Materialien für OEMs mit Aktivitäten im Bereich der Elektromobilität, einschließlich Infrastruktur und Batteriekomponenten, sowie in der Fertigung von Anwendungen für erneuerbare Energien und Smart Grids.

Außerdem ist SABIC bestrebt, die Zufriedenheit seiner Kunden durch eine verstärkt auf regionale Anforderungen ausgerichtete Kundenunterstützung zu steigern. Das Unternehmen investiert gezielt in zuverlässige und flexible Lieferkapazitäten und erstklassige Serviceleistungen für das Wachstum seiner Kunden.

Wertschöpfende Partnerschaften

SABIC kooperiert in einer Vielzahl von Projekten mit Wertschöpfungspartnern und Kunden, die seine Spezialpolymere in neuen und bestehenden Anwendungen einsetzen, um technische und technologische Herausforderungen lösen zu helfen. Nachfolgend nur einige wenige Beispiele dafür, wie das Unternehmen mit seiner tiefgreifenden Fachkompetenz und den fortschrittlichen Serviceeinrichtungen seiner zahlreichen, hochmodernen Anwendungsentwicklungs- und Testzentren in den USA, den Niederlanden, China, Südkorea, Japan und Indien zum Erfolg innovativer Lösungen beitragen kann.

Gemeinsam mit RLE International (Großbritannien), AMA Composites (Italien) und der Setex Textil GmbH (Deutschland) hat SABIC ein Konzept zur Fertigung kostengünstiger und recycelbarer Leichtbauplatten für Kraftfahrzeuge entwickelt. Resultat ist die erste Fahrzeugtrennwand aus UDMAX Bandware von SABIC, einem thermoplastischen Verbundwerkstoff. Die Trennwand wird in einem hocheffizienten, integrierten Niederdruck- und Laminierverfahren hergestellt. Der Einsatz von UDMAX Bändern für Fahrzeugplatten vereint Festigkeit und Schlagzähigkeit mit geringem Gewicht, wodurch die Masse bei Innenanwendungen gegenüber Metallteilen um bis zu 35 Prozent reduziert werden kann.

In einem weiteren Gemeinschaftsprojekt haben SABIC und PTA Plastics mit eNeura Inc. zusammengearbeitet, um ein kundenspezifisch eingefärbtes Gehäuse für das STMS mini® von eNeura zu entwickeln, ein neuartiges Anti-Migräne-Gerät. Der Hersteller entschied sich für ein medizintechnisches LEXAN Copolymer von SABIC, das strenge Biokompatibilitätsanforderungen erfüllt, beständig gegen Schlageinwirkung und Haushaltschemikalien ist und mit seinem geringen Gewicht die Handhabung des Geräts erleichtert.

Echte Erfolgsgeschichte hat die LNP Produktlinie geschrieben. Seit über 70 Jahren entwickeln die Wissenschaftler und Ingenieure der hinter dieser Marke stehenden, richtungsweisenden Compoundiertechnologie in enger Zusammenarbeit mit Kunden maßgeschneiderte Materialien für ganz spezifische Anforderungen – manchmal auch für eine Anforderung, der sich der Kunde im Vorfeld gar nicht bewusst war. Das LNP Portfolio hat eine Spur bedeutender technologischer Errungenschaften in vielen Industriezweigen hinterlassen – vom Leichtbau in der Automobilindustrie über Biokompatibilität in der Medizintechnik sowie Flammwidrigkeit in Elektrotechnik und Elektronik bis hin zur erhöhten Ästhetik von Konsumgütern.

Beitrag zu Nachhaltigen Entwicklungszielen

Mit branchenführenden Technologien und Gemeinschaftsprojekten mit Kunden spielt SABIC Specialties eine führende Rolle in der Umsetzung Nachhaltiger Entwicklungsziele (NEZ) der Vereinten Nationen.

Beim Ziel für Sauberes Wasser & Verbesserung der Hygiene (NEZ #6) helfen SABIC Materialien, diverse Wassermanagementsysteme zu verbessern. CERAFILTEC, ein Hersteller innovativer Wasserfiltrationstechnik, hat ein herausragendes Filtrationsmodul aus glasfaserverstärktem, PPE-basierten NORYL von SABIC entwickelt. Das Produkt ist für Trinkwasseranwendungen gemäß NSF/ANSI Standard 61 zertifiziert. Seine Hydrolyse- und Dimensionsstabilität sowie Hochtemperaturbeständigkeit ermöglichte CERAFILTEC die Substitution von Vorgängermodulen, die einen korrosionsanfälligen Stahlrahmen benötigten, durch ein komplett spritzgegossenes Kunststoffdesign.

NORYL Kunststoffe tragen durch ihren Einsatz in Solarenergieanwendungen auch zum Ziel Bezahlbare & saubere Energie (NEZ #7) bei. Die Materialien bieten bei geringer Feuchtigkeitsaufnahme dauerhaft stabile mechanische Eigenschaften. Enphase Energy, ein Marktführer im Bereich der Solarenergie, wählte NORYL für das Gehäuse eines smarten Mikro-Wechselrichters. Diese Mikro-Wechselrichter ermöglichen gegenüber traditionellen Wettbewerbsprodukten eine erhöhte Energieerzeugung mit optimierter Betriebssicherheit in privaten und kommerziellen Solaranlagen.

Die Herausforderung der Kunststoffabfälle sind ein wichtiger Aspekt der Zielsetzung Nachhaltige/r Konsum & Produktion (NEZ #12). Hier spielt LNP ELCRIN iQ von SABIC eine wichtige und zunehmende Rolle. Das Portfolio dieser aus recyceltem Polyethylenterephthalat (rPET) gewonnenen Polybutylenterphthalat- (PBT) Compounds unterstützt die Kreislaufwirtschaft und hilft, Kunststoffabfälle zu reduzieren. LNP ELCRIN iQ ist eine direkte Substitutionsalternative zu PBT-Neumaterial und erleichtert Herstellern die nachhaltigere Gestaltung ihrer Produkte. Seit Einführung der LNP ELCRIN iQ Compounds im Mai 2019 wurden zu deren Fertigung bereits ca. 8 Millionen ausgedienter PET-Flaschen chemisch recycelt. SABIC schätzt, dass es bis Ende des Jahres über 20 Millionen sein werden.

Die K 2019 findet von 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf statt. Technik- und Marktexperten von SABIC Specialties stehen während der Messe bereit, um Lösungsmöglichkeiten für harte Herausforderungen der Branche zu diskutieren und über das äußerst leistungsstarke Produkt- und Serviceangebot des Herstellers zu informieren.

Leseranfragen

SABIC
Europaboulevard 1
6135 LD Sittard
Netherlands
+31 164 29 2217
aline.stanworth@​sabic.com
www.sabic.com

Hinweise für Redakteure

  • SABIC und mit ™ gekennzeichnete Marken sind Handelsmarken von SABIC oder von Tochter- oder Schwestergesellschaften von SABIC.
  • SABIC ist in jedem Fall mit Großbuchstaben zu schreiben.

ÜBER SABIC

SABIC ist ein weltweit führendes Unternehmen für diversifizierte Chemikalien mit Hauptsitz in Riad, Saudi-Arabien. Wir produzieren weltweit in Amerika, Europa, dem Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum und stellen eine Vielzahl unterschiedlicher Arten von Produkten her: Chemikalien, Rohstoffe und Hochleistungskunststoffe, Nährstoffe und Metalle.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Identifizierung und Erschließung von Möglichkeiten in wichtigen Märkten wie dem Bauwesen, Medizinprodukte, Verpackungen, Nährstoffe, Elektrik und Elektronik, Transport und clean Energy.

SABIC erzielte im Jahr 2018 einen Nettogewinn von 5,7 Mrd. USD. Der Umsatz in 2018 betrug 45 Mrd. USD. Die Bilanzsumme Ende 2018 lag bei 85 Mrd. USD. Die Produktion belief sich 2018 auf 75,3 Millionen Tonnen.

SABIC ist mit über 33.000 Beschäftigten in rund 50 Ländern tätig. Wir fördern Innovation und Erfindergeist, verfügen über einen Bestand von mehr als 11.738 globalen Patentanmeldungen sowie über umfangreiche Forschungseinrichtungen mit Innovationszentren in fünf Schlüsselregionen – USA, Europa, Naher Osten, Süd- und Nordasien.

Related images

 

Editorial enquiries

Aline Stanworth
SABIC

+31 164 29 2217
aline.stanworth@​sabic.com

Kevin Noels
Marketing Solutions NV

+32 3 31 30 311
knoels@​marketing-solutions.com

 

Also available in

 

Share

 

More news from